Unsere Krippengruppen Raupe, Schnecke, Schmetterling

In der Kinderkrippe werden bis zu 36 Kinder im Alter von 12 Monaten bis 2,5 / 3 Jahren in 3 Gruppen betreut. Wir sehen das Kind als „Akteur seiner Entwicklung“ und möchten es bei diesen Entwicklungs- und Lernprozessen bestmöglich unterstützen und fördern.

Wir geben dem Kind die Orientierungshilfe,
die es braucht und begleiten es individuell.

Die persönliche, emotionale und pflegerische Zuwendung steht im Vordergrund unserer pädagogischen Arbeit. Für die Arbeit mit den Kleinsten, ist für jede Gruppe ein eigener Gruppen- und Schlafraum sowie Toiletten vorhanden. Auch die Kleinsten gehen regelmäßig in den Garten. Verlässlische Beziehungen sind hier besonders wichtig. Das Vertrauen in das päd. Personal und den wohnlich gestalteten Räumen hilft dem Kind sich zu öffnen. Ein besonderer und wichtiger Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Pädagogische Bildungsangebote

In unterschiedlichen Spielbereichen können die Kinder mit altersgerechten Spielmaterialien ihre neue Umgebung erkunden.

Durch einen klar gegliederten Tagesablauf lernen die Kinder Rituale und Strukturen kennen. Diese erleichtern den bis zu 12 Kindern sich in einer neuen Gruppe zurechtzufinden. In der Gruppe lernt das Kind mit all seinen Sinnen seine Umgebung kennen. Hier wird das Kind in seinem Spracherwerb und sprachlichen Entwicklung gefördert. Genauso wichtig sind für die Kleinen unterschiedliche Möglichkeiten zur Förderung der Fein- und Grobmotorik, z. B. das Spielen im Garten und im Turnraum oder das Kennenlernen von Stiften, Scheren und anderen Bastelmaterialien. Wir arbeiten nach dem Bayrischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) für Kindergärten & Krippe.

Ernährung

Die Kinder bringen für Frühstück und Mittagessen ein eigenes Essen mit, das gemeinsam am Tisch verzehrt wird.

Das Essen sollte abwechslungsreich, altersgerecht und ausgewogen sein; Süßigkeiten und Trinkpäckchen sind nicht gestattet. Besser sind Tee oder Wasser.

Auf Wunsch kann auch ein Mittagessen dazu gebucht werden.

Bitte achten Sie auf einen Kindergartenrucksack, Trinkbecher und Brotzeitdosen, die leicht zu bedienen sind. Auch hier möchten schon die Kleinsten selbstwirksam und selbstständig sein.

Essenspläne der Mainfränkischen Werkstätten:
https://inca-gmbh.com/zentralkueche/aktuelle-speiseplaene/

Hygiene, Pflege, Schlafen, Ausruhen

Im Laufe der Krippenzeit wird auch mit der Sauberkeitserziehung begonnen.

Jedes Kind bringt seine eigenen Wickelutensilien (Windeln, Feuchttücher, Umziehkleider, Lätzchen, Schnuller) mit. Diese werden in einer Box hygienisch aufbewahrt. 

Wir begleiten die Kinder bei ihren ersten Gängen zur Toilette und fördern die Selbständigkeit bei eigenen Versuchen. Auch eine Rückzugsmöglichkeit steht den Kindern zur Verfügung. Jedes Kind, das in der Krippe schläft, hat ein eigenes Bett. Die Eltern bringen dafür Bettlaken, Schlafsack, Zudecke, Kuscheltier mit, damit das Kind sich geborgen fühlt.

Tagesablauf in den Krippengruppen

07:30 - 09:00 Uhr Bringzeit - Freispielzeit
9:00 – 09:30 Uhr Morgenkreis + Frühstück
ca. 9:30 – 11:00 Uhr Händewaschen – Wickelzeit (nach Bedarf) – Freispielzeit – Aufräumen – Gartenzeit - Ausflüge
11:15 – 11:45 Uhr Mittagessen – Wickelzeit - Händewaschen
11:45 – 12:00 Uhr Erste Abholzeit
12:00 – ca. 14:00 Uhr Schlafenszeit (Bedürfnisorientiert)
ca. 13:30 – 16:30 Uhr Durchgängige Abholzeit – Freispielzeit – Gartenzeit

Für unsere Gartenzeit benötigt Ihr Kind Wetter entsprechende Kleidung. Im Sommer mit Sonnenhut und Sonnencreme. Im Winter und Herbst warm + wasserabweisende "Matschhosen" und Schuhe oder "Überzieher" für Krabbelkinder. Diese Kleidungsstücke bleiben an der Garderobe und sollen schmutzig werden dürfen.